Juri Smirnovs ViBop

Klassischer Jazz von Bepop bis Lounge

Juri Smirnovs TriBop wurde durch den jungen hochtalentierten Vibraphonisten Ivan Ivanchenko zu ViBop. Perkussive und dabei überaus harmonisch interessante Motive ergänzen nun den Multiinstrumentalisten und alt-erfahrenen Jazzer aus Riga Juri Smirnov.

Wir hören ihn wieder an Tenorsaxophon, Sopransaxphon, Querflöte und Piano. Dabei überzeugen seine Kompositionen neben den neu interpretierten Jazz-Standards und man meint seine großen Vorbilder Dexter Gordon, Paul Desmond und Sonny Rollins seien in Juris Stücken wiederauferstanden. Die Musik bleibt nahezu kammermusikalisch und der Zuhörer hat die Möglichkeit jederzeit jedes einzelne Instrument im Bandgefüge zu erfahren.

Samstag, 18.11.2017

Einlass: 19.00 Uhr Beginn: 20.00 Uhr

Jegelscheune

Tickets kaufen

VVK ab 14,- EUR AK ab 17,- EUR

Website